Gute Nachrichten für Büchner-Freunde

Ab Mai freier Eintritt und erweiterte Öffnungszeiten für Geburtshaus Georg Büchners

Kulturelles Zentrum der Büchnerstadt Riedstadt:  Das Geburtshaus Georg Büchners in der Goddelauer Weidstraße
Kulturelles Zentrum der Büchnerstadt Riedstadt: Das Geburtshaus Georg Büchners in der Goddelauer Weidstraße

Das Geburtshaus Georg Büchners in Riedstadt-Goddelau ist der letzte Originalschauplatz in Deutschland, der an das Leben und Wirken des Dichters, Revolutionärs und Naturwissenschaftlers erinnert. Nun gibt es für alle Büchner-Freunde und solche, die es noch werden wollen, gleich doppelt gute Nachrichten: Ab Donnertag, 2. Mai, ist die Dauerausstellung „Von Goddelau zur Weltbühne“ bei freiem Eintritt zu sehen, zudem wurden die Öffnungszeiten deutlich erweitert. Besuche sind nun an vier Tagen in der Woche möglich, von Donnerstag bis Sonntag, jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr. Bisher hatte das Büchnerhaus in der Weidstraße 9 donnerstag- und sonntagnachmittags geöffnet.  

Möglich wurden die Streichung der Eintrittsgelder und die Verdoppelung der Öffnungszeiten durch Fördergelder des Kreises Groß-Gerau für das Büchnerhaus in Höhe von 30 000 Euro. „Diese Regelung soll zunächst für ein Jahr ausprobiert werden“, erklärt Bürgermeister Marcus Kretschmann, der zugleich Vorsitzender des Fördervereins Büchnerhaus ist.  

Die Eintrittsgelder waren bisher nötig, weil der Förderverein eine Hypothek abtragen muss, die für die aufwendige Renovierung des 1997 der Öffentlichkeit erstmalig zugänglich gemachten Fachwerkhauses von 1665 aufgenommen werden musste.

Mehr zum Büchnerhaus in der Rubrik Kultur / Georg Büchner.