Grundhafte Erneuerung des Kreisels

Hessen Mobil: Bauarbeiten auf der B 26 bei Wolfskehlen beginnen kommenden Montag (17.9.)

B-26-Kreisverkehr bei Wolfskehlen
B-26-Kreisverkehr bei Wolfskehlen

Am kommenden Montag, den 17. September, beginnen auf der Bundesstraße B 26 die Bauarbeiten zur Erneuerung eines Kreisverkehrsplatzes bei Wolfskehlen. Die gesamte Baumaßnahme wird voraussichtlich bis Ende November andauern.  

Die Bauarbeiten erfolgen unter Vollsperrung der B 26, so dass auf der B 26 kommend nicht über den Kreisverkehr hinweggefahren werden kann.  Die großräumige Umleitung erfolgt ab Griesheim kommend über die L 3303 Richtung Büttelborn von dort weiter auf die B 44 zurück auf die B 26.  

Die über den Kreisverkehrsplatz verlaufende Nord-Süd Verbindung zwischen "Gernsheimer Straße" und "Starkenburger Straße" wird halbseitig gesperrt, so dass die Strecke zwischen Goddelau und Wolfskehlen weiterhin befahren werden kann. Die Regelung des Verkehrs erfolgt hier mittels Ampelanlage. Diese Verkehrsführung erfolgt vor allem zur reibungslosen Abwicklung des Öffentlichen Personennahverkehrs. Informationen zu Änderungen des ÖPNVs während der Bauarbeiten können unter anderem auf der Internetseite der lokalen Nahverkehrsgesellschaft des Kreises Groß-Gerau (LNVG)  http://www.lnvg-gg.de unter Aktuelles eingesehen werden (oder unter Aktuelle Nachrichten hier auf der Homepage).  

Im Rahmen der anstehenden Bauarbeiten wird der ursprünglich in Asphaltbauweise hergestellte Kreisverkehrsplatz mittels 30 Zentimeter Frostschutzschicht und 10 Zentimeter Asphalttragschicht grundhaft saniert und durch eine in Betonbauweise erstellte Fahrbahndecke erneuert.  

Ebenfalls grundhaft erneuert werden darüber hinaus alle vier Zufahrtsäste des im Durchmesser rund 37 Meter breiten Kreisverkehrs. Diese werden auf voller Fahrbahnbreite, über eine Länge von rund 25 Metern gleichermaßen in Betonbauweise neu hergestellt. Im Rahmen der Baumaßnahme werden zudem die Fahrbahnteiler an den Zufahrten des Kreisverkehrsplatzes, sowie die Bordsteine erneuert. Am äußeren Rand der Betonfahrbahn wird das herkömmliche Bankett durch widerstandsfähigeres Betonbankett ersetzt.  

Die Gesamtkosten für die Erneuerung des Kreisverkehrsplatzes betragen rund 922.000 Euro und werden vom Bund getragen.

ViSdP:
Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement
Büro des Regionalen Bevollmächtigten Südhessen
Odenwaldstraße 6
64646 Heppenheim
Tel.:  +49 (6252) 59102103 
Fax:  +49 (6252) 59102010
Mobil:  +49 (151) 59840104
E-Mail: dunja.fioriti(at)mobil.hessen.de
Internet: https://mobil.hessen.de
https://landhatzukunft.hessen.de