Gekonnte Albernheit

Heinz-Erhardt-Abend der BüchnerBühne am 31. Mai

Heinz Erhardt (1909 – 1979)
Heinz Erhardt (1909 – 1979)

Ein Abend voll gekonnter Albernheit: Am Freitag, 31. Mai, ist ab 19:30 Uhr mal wieder Heinz Erhardt in fünffacher Ausführung in der BüchnerBühne zu erleben. Unter dem Titel „Noch’n Gedicht“ präsentieren Ensemblemitglieder Gedichte und Sketche des unvergessenen Komikers. Für das Programm im Theater in Riedstadt-Leeheim, Kirchstraße 16, gibt es Eintrittskarten im Vorverkauf oder – soweit dann noch vorhanden – an der Abendkasse. Das Theatercafé öffnet bereits ab 18:30 Uhr.  

Der bereits 1979 im Alter von 70 Jahren verstorbene Musiker, Komponist, Schauspieler und Dichter Heinz Erhardt war der Starkomiker der Wirtschaftswunderzeit. Der nette Dicke mit der Kassengestell-Brille, der insbesondere in seinen Filmen mit unschuldigen Augenaufschlag ziemlich viel Unsinn erzählte. Berühmt ist Heinz Erhardt auch für seine zahlreichen witzigen Gedichte, die aber auf subtile Weise auch um Themen wie Vergeblichkeit, Vergänglichkeit und Tod kreisen konnten. Seine Darbietungen schlossen Klavierspiel, Intonierung und Tanz mit ein – eine Steilvorlage für die Schauspieler der BüchnerBühne. In „Noch´n Gedicht“ ist Heinz Erhardt gleich in fünffacher Ausdeutung zu erleben mit den Ensemblemitgliedern Valerie Bolzano, Mélanie Linzer, Karsten Leschke und Alexander Valerius sowie BüchnerBühnenleiter Christian Suhr.  

Theaterkarten für 18 Euro, ermäßigt 15 Euro, sind über den Ticketshop unter www.buechnerbühne.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen über Reservix zu bekommen. Die Buchhandlungen Bornhofen in Gernsheim und Faktotum in Wolfskehlen, die Infothek des Landratsames in Groß-Gerau sowie „Florales & Handgemachtes“ in Goddelau, Weidstraße 5 F sind weiterhin örtliche Vorverkaufsstellen des Veranstalters.  

Ein direkter Kartenkauf ist außerdem dienstags und freitags zwischen 10:00 und 13:00 Uhr im Theater möglich. An Vorstellungstagen kann auch die Abendkasse zum Einkauf von Vorverkaufskarten genutzt werden – das Theatercafé ist generell eine Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet. Beim Kinoclub mittwochs öffnet das Café ab 19:00 Uhr. Karten an der Abendkasse kosten zwei Euro mehr als im Vorverkauf.