Freundliche Gastgeber gesucht

Im Mai 2019 feiert Riedstadt seine drei Verschwisterungsjubiläen

Verschwisterungsbrunnen am Riedstädter Rathaus
Verschwisterungsbrunnen am Riedstädter Rathaus

Das Jahr 2019 steht für die Stadt Riedstadt ganz im Zeichen ihrer europäischen Verschwisterung, denn es gibt gleich mehrere Jubiläen der Städtepartnerschaften zu feiern: Mit dem französischen Brienne-le-Château und seiner Region ist Riedstadt im Jahr 2019 seit vierzig Jahren verschwistert. Die beiden Partnerschaften mit dem sizilianischen Sortino sowie dem litauischen Tauragė bestehen dann seit 25 Jahren.  

Um diese langen und engen Freundschaften zu feiern, plant die Stadt gemeinsam mit Vereinen und Institutionen vom 24. bis 26. Mai 2019 ein großes Fest-Wochenende mit einem vielfältigen Programm. Eine vorbereitende Projektgruppe hat dazu im Rathaus bereits ihre Arbeit aufgenommen.  

Die Stadt will natürlich zu den Festaktionen auch viele Gäste aus den Partnerstädten in Riedstadt begrüßen. Dabei ist es schöne Tradition, dass die Besucherinnen und Besucher generell in Riedstädter Gastfamilien unterkommen. Durch eine lebendige Gastfreundschaft haben sich bereits viele interessante und freundschaftliche Kontakte über die Grenzen hinweg ergeben. Die Stadt appelliert daher schon heute an interessierte Bürgerinnen und Bürger, im Jubiläumsjahr ihre Häuser oder Wohnungen für die europäischen Freunde zu öffnen.  

Wer im Zeitraum des großen Festwochenendes für Gäste aus den Partnerstädten eine Unterkunft bzw. Schlafgelegenheit zur Verfügung stellen kann, wird gebeten, sich mit dem Kulturbüro (Marco Hardy oder Anja Stark) in Verbindung zu setzen. Eine Kontaktaufnahme ist telefonisch unter den Rufnummern 06158 930-841 oder -842 sowie per E-Mail kultur(at)riedstadt.de möglich. Während der Sommerferien ist das Kulturbüro vom 9. Juli bis 5. August geschlossen. 

Unser Archivfoto aus dem Jahr 1979 zeigt u.a. den damaligen Bürgermeister Andreas Hoffmann (Mitte) bei der Einweihung des von Brienne-le-Château gespendeten Brunnens, der noch heute vor dem Rathaus an die deutsch-französische Freundschaft erinnert