Freundeskreis sucht weitere Flüchtlingshelfer

Unterkunft in Leeheim ist mittlerweile mit sieben Familien und vielen Kindern belegt

Der Freundeskreis Flüchtlinge Riedstadt sucht gemeinsam mit den beiden hauptamtlichen Betreuerinnen des Diakonischen Werkes und der Stadt Riedstadt derzeit neue ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die sich bei der Betreuung der Flüchtlingsfamilien in der Leeheimer Unterkunft einbringen möchten.  

Längere Zeit blieb es ruhig in der Leeheimer Flüchtlingsunterkunft am Bensheimer Weg. Dort ist ein Gebäude mit verschiedenen Wohneinheiten für geflüchtete Familien entstanden. Da die Zuwanderungszahlen rückläufig sind, wurde die Unterkunft erst jetzt nach und nach belegt. Mittlerweile leben dort sieben Familien in unterschiedlichen Familienkonstellationen und aus verschiedenen Herkunftsländern: Es gibt drei Mütter, die mit ihren Kindern dort eingezogen sind. Daneben wohnen fünf weitere Familien mit kleineren oder größeren Kindern dort, etwa eine kurdische Familie, aber auch Menschen aus Syrien, Pakistan oder der Türkei.  

Inhaltlich können sich ehrenamtliche Helferinnen und Helfer beispielsweise bei der Hausaufgabenbetreuung engagieren. Wichtig wäre es, dabei einen regelmäßigen Kontakt zu einer Familie aufzubauen. Hilfreich ist natürlich immer das Erlernen und Sprechen der deutschen Sprache. Auch einfache Begegnungen, ein freundliches Wort oder die Mitnahme zum Einkaufen können wertvolle Unterstützung geben.   Wer sich für eine Mitarbeit im Bensheimer Weg in Leeheim interessiert, kann sich direkt vor Ort an die Mitarbeiterinnen des Diakonischen Werkes wenden. Jeden Dienstag zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr ist jemand vor Ort und steht für Fragen oder eine Kontaktvermittlung gerne zur Verfügung.