Flüchtlingshelfer suchen Unterstützung

Der Freundeskreis Flüchtlinge Riedstadt sucht dringend eine neue Unterstellmöglichkeit für Gebrauchtmöbel. Die gespendeten Möbel werden über die Helfer an hilfsbedürftige Einzelpersonen oder Familien, die in Riedstadt eine neue Heimat finden, weitergegeben. Der Flüchtlingskreis betreibt aus dem Erlös ein Fahrzeug, mit dem die Möbel bei den Spendern abgeholt und ausgeliefert werden. Die möglichst große Lagerhalle sollte in einem der Riedstädter Stadtteile und gut mit dem Fahrzeug erreichbar sein. Außerdem muss sie die Gewähr bieten, dass die Gebrauchtmöbel dort trocken eingelagert werden können.  

Ein funktionierendes Fahrrad ist ein wichtiges Integrationsmittel für Geflüchtete. Deshalb betreibt der Freundkreis schon seit einigen Jahren eine Fahrradwerkstatt. Dort werden gespendete Fahrräder in ehrenamtlicher Arbeit wieder in Gang gesetzt und gegen ein kleines Entgelt an Flüchtlinge vermittelt. Für den Betrieb der Werkstatt in Leeheim wird aktuell ein neuer Ansprechpartner mit handwerklichem Geschick gesucht.  

Interessierte können sich in beiden Fällen bei der städtischen Koordinatorin Andrea Kliegl im Jugendhaus in Erfelden (Neugasse 36) melden (Telefon 06158 184-220, E-Mail: koordinationfluechtlinge(at)riedstadt.de).