Farbschmierereien an Großsporthalle

Polizei ermittelt gegen drei Tatverdächtige

Auch der Treppenaufgang der Großsporthalle Erfelden  wurde großflächig beschmiert.
Auch der Treppenaufgang der Großsporthalle Erfelden wurde großflächig beschmiert.
Sinnlose Zerstörungswut mit einer Schadensbilanz von 10.000 Euro
Sinnlose Zerstörungswut mit einer Schadensbilanz von 10.000 Euro

Ein großer Schaden für die Allgemeinheit ist durch Vandalismus an der Großsporthalle und der benachbarten Grillhütte Erfelden entstanden: Fassaden und Scheiben der Großsporthalle wurden von allen Seiten großflächig mit Farbe beschmiert, auch die Außentreppe wurde verunstaltet. Nicht besser sieht die Grillhütte aus. Auch dieses Gebäude wurde von allen Seiten besprüht.  

Nun teilt das Polizeipräsidium Südhessen mit, dass nach Hinweisen von Zeugen, denen ein vom Tatort flüchtendes Fahrzeug auffiel, Beamte der Polizeistation Groß-Gerau am späten Dienstagabend zwei Tatverdächtige im Alter von 15 und 19 Jahren ermitteln konnten. Zuvor waren gegen 22:00 Uhr frische Farbschmierereien an der Großsporthalle entdeckt worden. Bei einer Durchsuchung wurden im Zimmer des 15jährigen Spraydosen sichergestellt, zudem erkannten die Polizisten frische Farben an den Fingern beider junger Männer, heißt es in der Mitteilung weiter. Nach derzeitigem Kenntnisstand soll eine weitere Person beteiligt gewesen sein, die Ermittlungen dauern an.  

Die Männer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung. Nach ersten Schätzungen ist ein Sachschaden von  mindestens 10.000 Euro entstanden, den die Stadt gegenüber den Tätern geltend machen wird.