Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist derzeit wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet!
Wir empfehlen allen Bürgerinnen und Bürgern weiterhin die Nutzung der Online-Terminvergabe

Fantasiewald für Flatterturm

Chris Krause verschönert ehrenamtlich ehemaligen Stromturm mit Nisthilfen für Vögel und Fledermäuse

Chris Krause arbeitet auf dem Gerüst an dem verwunschen Fantasiewald, der auf dieser Seite des Flatterturms entstehen soll.

Auf der eingerüsteten Fassade des alten Turms sind weit oben bereits vorgezeichnete Bäume auf grüner Fundierung zu erkennen, weiter unten sollen Dickicht-Blätter farbig werden und gerade versieht Sprayer Chris Krause Felsen mit blauer Farbe. „Das soll nicht so sehr eine realistische Darstellung werden, sondern ein verwunschener Fantasiewald“, erklärt Krause. An einer anderen Turmseite ist bereits ein Steinkauz zu erkennen, der mit großen Augen aus einer Baumhöhle schaut. Erst auf den zweiten Blick fallen unterschiedlich große Holzkästen an allen vier Seiten des Turms auf.  

Die Arbeitsgruppe Eulen des Nabu-Kreisverbandes Groß-Gerau baut auf dem städtischen Gelände der früheren Kläranlage in Riedstadt-Crumstadt einen ehemaligen Stromturm zu einem „Flatterturm“ um. Oben im Turm wurde bereits eine Nistkiste für Schleiereulen untergebracht und an allen vier Turmseiten sind verschieden geformte Kästen zu sehen, Nistangebote für Mauersegler und Fledermäuse. Eine Wiedehopf-Kiste soll ebenfalls noch installiert werden und auch Schwalben sollen hier viele Möglichkeiten zum Brüten finden.  

„Das ist Karl“, sagt Ilka Linke von der Eulen-Arbeitsgruppe schmunzelnd und zeigt auf ein hölzernes Fledermausrelief auf einer Seite des Turms. Karl schmückt das Einflugloch für eine Fledermauskiste, die im Inneren des Turms angebracht werden soll. „Wir bieten Fledermäuse an allen vier Seiten des Turms und im Inneren für jede Temperatur verschiedene Nistmöglichkeiten an“, erklärt Linke.

Sie ist mit Detlef Warren von der Arbeitsgruppe an diesem Nachmittag zum Flatterturm gekommen. Beide freuen sich sehr, dass Chris Krause sich bereit erklärt hat, ehrenamtlich in seiner Freizeit den Turm zu verschönern. „Das wird richtig toll“, sagt Warren.