Erfolgreiche Hundebestandskontrollen

142 Anmeldungen sind die Bilanz nach Ende der Kontrollen durch eine von der Stadt beauftragten Firma

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com

Die Hundebestandskontrolle durch die von der Stadt beauftragte Firma Springer Kommunale Dienste GmbH ist jetzt beendet und war sehr erfolgreich: In der Zeit vom 22. August bis zum 6. November wurden insgesamt 142 Hunde in der Büchnerstadt Riedstadt neu angemeldet. „Die meisten Anmeldungen hatten wir unmittelbar nach Veröffentlichung der Pressemeldung mit der Ankündigung, dass demnächst der Hundebestand in der Stadt kontrolliert wird“, berichtet Irene Mougoui, Leiterin des Fachbereichs Finanzen.  

Im Einzelnen wurden 96 Ersthunde angemeldet, 25 Zweithunde und drei als Dritt- oder weitere Hunde. Zwei der Neuanmeldungen sind dauerhaft steuerbefreite Hunde (weil sie zum Beispiel als Blindenhunde oder als Polizeihunde eingesetzt werden), bei drei weiteren muss nur der halbe Steuersatz gezahlt werden. „Der halbe Steuersatz gilt bei Wach und Hütehunden für Menschen, die außerhalb wohnen und daher einen Wachhund für ihre Sicherheit benötigen“, erklärt Lena Benke vom Steueramt. Und 13 Neuanmeldungen sind befristet steuerbefreit, weil die Hunde aus dem Tierheim stammen. In solchen Fällen sind die Halter im Anschaffungsjahr und dem Folgejahr steuerbefreit. In 21 Fällen wurden Hunde von ihren Haltern rückwirkend für mehrere Jahre angemeldet. „Ab 2011 war so ziemlich jedes Jahr dabei“, so Benke.  

In Riedstadt gilt ein Steuersatz von 94 Euro für den ersten Hund und 144 Euro für jeden weiteren Hund. Angemeldet werden muss jeder Hund innerhalb von zwei Wochen nach der Anschaffung, unabhängig davon, ober er von der Steuer befreit wird oder nicht.   Wer vorsätzlich oder leichtfertig als Hundehalter einen Hund nicht oder nicht rechtzeitig anmeldet sowie falsche Angaben macht, begeht nach Paragraph 12 der Hundesteuersatzung der Stadt Riedstadt eine Ordnungswidrigkeit. Eine solche Ordnungswidrigkeit kann, zusätzlich zur rückwirkenden Hundesteuerfestsetzung, mit einem Bußgeld geahndet werden.  

Ein Anmeldeformular steht Hundehaltern auch online unter www.riedstadt.de, Rubrik Bürgerservice/Rathaus/Herunterladbare Dateien/Hundehaltung zur Verfügung.   Weitere Informationen zur Hundesteuer gibt es auch telefonisch bei Lena Benke oder Sandra Reinhardt vom Steueramt unter 06158 181-212 oder 06158 181-213.