Erfahrungsaustausch bringt Unterstützung

Gesprächskreis für pflegende Angehörige kommt am 18. Februar zusammen

Für Montag, 18. Februar von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr lädt die Beratungsstelle für ältere Menschen Riedstadt zum nächsten Gesprächsabend für pflegende und sorgende Angehörige ein. Veranstaltungsort ist der Saal des Hauses der Stiftung Soziale Gemeinschaft in Erfelden (Wilhelm-Leuschner-Straße 21).  

Die Pflege eines hilfsbedürftigen Angehörigen kann eine große Herausforderung sein. Neben der körperlichen Anstrengung kann die Pflegeverantwortung auch eine seelische Belastung werden. Rund um die Uhr für den anderen da zu sein, wenn auch manchmal „nur“ in Gedanken - das erschöpft. Zudem ist die Organisation von Hilfe und Pflege eine wahre Bürokratie, die vielen zusätzlich Kraft kostet. Die Teilnehmer des Gesprächskreises für pflegende und sorgende Angehörige in Riedstadt tauschen sich zu diesen Themen aus und unterstützen sich gegenseitig. Niemand versteht Pflegende so gut wie Menschen in einer ähnlichen Situation. Die Gruppe hat einen offenen und doch vertraulichen Charakter, persönliche Themen sollen und werden direkt angesprochen.  

Vom Gesprächsabend dürfen sich alle Menschen angesprochen fühlen, die sich sorgen und Verantwortung für einen pflegebedürftigen bzw. kranken Menschen haben. Der Abend wird fachlich begleitet. Bei Fragen sowie einem persönlichen Beratungsbedarf stehen die Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle unter dem Dach der Stiftung Soziale Gemeinschaft gern zur Verfügung. Termine können telefonisch unter der Rufnummer 06158 2579 oder schriftlich über E-Mail: info(at)beratungsstelle-riedstadt.de vereinbart werden.