Eis statt grüne Bananen

Landrat löst Versprechen an Kita Thomas-Mann-Platz ein

Kita-Leiterin Eva Steinbach und Landrat Will mit Kindern in dem zur Eisdieleumfunktionierten Kita-Flur.
Kita-Leiterin Eva Steinbach und Landrat Will mit Kindern in dem zur Eisdieleumfunktionierten Kita-Flur.

In eine provisorische Eisdiele verwandelte sich an einem Januarmorgen der Flur der Kita Thomas-Mann-Platz in Riedstadt Erfelden: Landrat Thomas Will löste sein bei der Verleihung des „Come-Together-Preises“ des Kreises gemachte Versprechen ein und brachte Eis vorbei.  

Den Preis hatte die Kinderkonferenz der Kita im November letzten Jahres für ihr vorbildliches Konzept der Kinderpartizipation erhalten (wir haben berichtet). Auf der großen Bühne des Landratsamtes hatte Hortkind Jan erklärt, wie das Kinderparlament der Kita funktioniert und als Beispiel von dem Beschluss „nie wieder grüne Bananen zum Nachtisch!“ erzählt – woraufhin Landrat Will spontan Eis versprochen hatte.  

In der Dezember-Kinderkonferenz wurde allerdings demokratisch beschlossen, dass alle Kinder in den Eisgenuss kommen sollten und nicht nur die Essenskinder. Auch die Sorten Vanille und Schokolade sowie der Rahmen wurden festgelegt: Das Eis gibt es nach dem Frühstück, der Flur wird zur Eisdiele und Eis-Gutscheine werden ausgegeben.  

In einem Telefonat mit der Sekretärin des Landrats klärten drei Kindergarten-Kinder das Vorhaben und den Termin. Ab acht Uhr verwandelte sich der Spielflur der Kita zunehmend in eine Eisdiele, ab 9:30 Uhr herrschte reger Andrang und gegen 10:00 Uhr schaute auch der Eisspender in der Kita vorbei. „Es war ein voller Erfolg!“, war das Resümee eines Kindes aus dem Organisationsteam.