Ehrung jugendlicher Leistungsträger

Anmeldefrist für Jugendsportlerehrung endet am 31. Januar

Vereine aufgepasst: Die Anmeldungen zur Jugendsportlerehrung für herausragende sportliche Leistungen von Kindern und Jugendlichen im letzten Jahr endet am Freitag, 31. Januar. Die Veranstaltung findet am Freitag, 20. März, um 18:00 Uhr in der Christoph-Bär-Halle im Riedstädter Stadtteil Goddelau statt. Das Kulturbüro plant für diesen Abend, ähnlich wie im vergangenen Jahr, einige Überraschungen für die eingeladenen Gäste. Dabei sollen neben den Kindern und Jugendlichen auch die Trainer und Vereinsverantwortlichen im Vordergrund stehen. Natürlich können auch Kinder und Jugendliche auswärtiger Vereine gemeldet werden, sofern sie in Riedstadt wohnen.

Die Meldung von Kindern und Jugendlichen soll nach Möglichkeit per Internet erfolgen. Hierfür steht ganzjährig ein entsprechendes Formular direkt über die Homepage der Stadt (https://www.riedstadt.de/sportlerehrung-2019.html) zur Verfügung, das direkt am Rechner ausgefüllt und online eingereicht werden kann.

Die Büchnerstadt Riedstadt zeichnet jedes Jahr lokale jugendliche Leistungsträger des Sports öffentlich aus. Damit sollen ideelle Leistungen öffentlich herausgestellt und gewürdigt werden, um die Arbeit in den Sportvereinen zu unterstützen. So möchte die Stadt einerseits die Kinder und Jugendlichen als Vorbilder würdigen und andererseits Altersgenossen zu ähnlichen gesunden Aktivitäten animieren. Die Ehrungsveranstaltung ist grundsätzlich öffentlich und alle interessierten Riedstädter sind dabei herzlich willkommen.  

Für Fragen zur Sportlerehrung steht als Ansprechpartnerin Anja Stark vom städtischen Kulturbüro unter der Telefonnummer 06158 930 841 oder per E-Mail kultur@riedstadt.de gerne zur Verfügung.

Das Foto zeigt die Fußballerinnen des FC Germania Leeheim mit Bürgermeister Marcus Kretschmann (rechts) und Stadtverordnetenvorsteher Niels Quante bei der letztjährigen Jugendsportlerehrung. Foto: haza.com