Großer Bahnhof für das Ehrenamt

Preisverleihung des deutschen Bürgerpreises bei der Kreissparkasse Groß-Gerau – Dieter Frey erhält Preis für sein Engagement beim Projekt Schwimmbad Crumstadt

Bürgerpreis für Dieter Frey
Bürgerpreis für Dieter Frey

Einen ganz großen Bahnhof gab es für die fünfzehn ehrenamtlichen Gruppen- und Einzelpersonen bei der Verleihung des Deutschen Bürgerpreises in der Kreissparkasse Groß-Gerau. Schon die musikalische Eröffnung der Gruppe „Brass´n Reed“, mit der Eröffnungsfanfare „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauß, versprach Großes. Landrat Thomas Will, Bundestagsabgeordneter Gerold Reichenbach und der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Groß-Gerau, Norbert Kleinle, ehrten die erschienenen Ehrenamtlichen aus dem Kreis Groß-Gerau.  

Vorstandsvorsitzender Kleinle begrüßte die knapp einhundert Gäste „in der guten Stube“ der Kreissparkasse Groß-Gerau. Er hob unter anderem hervor, dass die Sparkasse seit nunmehr zehn Jahren die Ehrenamtsaktion „Für mich, für uns, für alle“ ausschreibe und besonders über die rege Beteiligung in diesem Jahre beeindruckt und erfreut sei. Er begrüßte die Bürgermeister Amend aus Riedstadt, Becker aus Mörfelden-Walldorf, Fischer aus Nauheim, und Rotzinger aus Büttelborn, die im späteren Verlauf des Abends zu den Preisträgern aus ihren Kommunen dankbare Worte fanden. Neben den Bürgermeistern waren auch weitere Kommunalpolitiker erschienen.  

In seiner Laudatio hob Bundestagsabgeordneter Gerold Reichenbach hervor, dass nicht immer „Zeit gleich Geld“ sei. Dieses Sprichwort widerlegten in der Bundesrepublik Deutschland eindrucksvoll über 23 Millionen ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger. Ehrenamtliches Engagement bedeute, anderen zu helfen, etwas Gutes für die Gemeinschaft zu tun und Fürsorge walten zu lassen. Somit seien die vielen Freiwilligen für den Staat und die Gesellschaft eine Art „sozialer Kitt“ – und damit unverzichtbar!  

Hans J. Wieschollek sprach für die örtliche Jury, die aus Klaus Astheimer, Ellen Maus, Markus Staubach, Melanie Wegling und Hans-J. Wieschollek bestand. Auch wenn heute nicht jeder der ausgezeichneten ganz oben auf dem „Siegertreppchen“ stünde, gäbe es keine Verlierer, sondern ausschließlich Gewinner – besonders diejenigen, für die sich die Ehrenamtlichen Tag für Tag einsetzten.  

Im Anschluss daran wurden die Preisträger geehrt. Je einen Gutschein von € 200,00 Euro und eine Reise für zwei Personen, zur Verfügung gestellt vom Bundespresseamt durch den Bundestagsabgeordneten Gerold Reichenbach, erhielten Gerhard Kunz aus Nauheim, der Verein Lebenswertes Nauheim e. V., die Gruppe „Mir Trewwerer“ aus Trebur, Dieter Frey aus Riedstadt/Crumstadt, der Verein TUN e. V. Raunheim, Hans-Peter Hahn aus Groß-Gerau/Wallerstädten für seinen Einsatz beim DRK, der Förderverein Stadtmuseum Groß-Gerau e. V., der Seniorenbeirat Groß-Gerau, die Circolo Famiglie Italiane Groß-Gerau, der Besuchskreis der städtischen Seniorenarbeit Groß-Gerau und die Generationenhilfe Groß-Gerau.  

 Im Anschluss daran wurden die vier ersten Preise an folgende Preisträger überreicht die Generationenhilfe Nauheim e. V., die Bürgerinitiative Büttelborn, Georg Stippler von Ginsheim-Gustavsburg und Lutz Scheibe aus Mörfelden-Walldorf. Hier erhielt jeder der Preisträger einen Gutschein über € 500,00 sowie ebenfalls je zwei Reisegutscheine nach Berlin.   Die Teilnehmer der Veranstalter waren sich nach dem Schlussakkord der Gruppe Brass´n Reed einig, dass dies ein gelungener Abend für alle Beteiligten – und ein Gewinn für den Kreis Groß-Gerau und seine Kommunen war.    

ViSdP:
Kreissparkasse Groß-Gerau
Vorstandssekretariat
Darmstädter Straße 22
64521 Groß-Gerau
Telefon: 06152 713-293
Telefax: 06152 713-371
E-Mail: pr(at)kskgrossgerau.de

Das Foto zeigt v. links Bundestagsabgeordneter Gerold Reichenbach, Dieter Frey, Klaus Trapp (Vorsitzender des Schwimmbadvereins Crumstadt) und Riedstadts Bürgermeister Werner Amend. Es wurde uns freundlicherweise von der Kreissparkasse Groß-Gerau zur Verfügung gestellt.