Alle städtischen Liegenschaften geschlossen

Zudem Seniorenfahrt nach Dresden und Seniorentagesausflug nach Saarbrücken abgesagt

Halle von außen
Auch die Christoph-Bär-Halle ist geschlossen.

Die Leitlinien der Bundesregierung und die entsprechende Verordnung des Landes Hessen zur Bekämpfung des Corona-Virus schränken das öffentliche Leben auch in der Büchnerstadt Riedstadt stark ein:  

Ab sofort sind sämtliche Liegenschaften der Stadt geschlossen. Dazu gehören unter anderem Hallen wie die Christoph-Bär-Halle in Goddelau, aber auch der Bürgertreff Goddelau, die alten Rathäuser in den Stadtteilen sowie Grillhütten. Auch die Spielplätze sind nach diesen Vorgaben gesperrt. Außerdem hat der Pächter des Riedsees, die Riedsee-GmbH, das Gelände für Besucher geschlossen. Eigentlich hätte hier am 1. April die Badesaison beginnen sollen.  

Der Betrieb in den Jugendhäusern wurde bereits Anfang der Woche bis zunächst zum Ende der Osterferien am 19. April eingestellt. Auch die Osterferien-Angebote des Riedstädter Jugendbüros wie der Palettenbank-Bauworkshop im Jugendhaus Erfelden oder die Berlinfahrt für Jugendliche ab 15 Jahren können leider nicht stattfinden.  

Ebenfalls bereits abgesagt sind die Seniorenfahrt nach Dresden, die vom 24. bis  29. Mai geplant war, und die Senioren-Tagesfahrt am 12. Mai nach Saarbrücken. Wer bereits Karten für die Tagesfahrt nach Saarbrücken erstanden hat, bekommt das Geld selbstverständlich erstattet, sobald das Rathaus wieder für den allgemeinen Publikumsverkehr geöffnet ist.