Acker, Schweine und Direktvermarktung

Bürgermeister Marcus Kretschmann besichtigt das Hoflädchen Roth in Wolfskehlen

Betriebsbesichtigung beim Direktvermarkter
Betriebsbesichtigung beim Direktvermarkter

Bürgermeister Marcus Kretschmann besuchte kürzlich den landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Roth in Wolfskehlen. Mitten im Ort macht ein Schild auf den Hofladen in der Hollagasse aufmerksam. Rainer Roth betreibt ihn mit seiner Frau Christine und dem Sohn Mario sowie mit Unterstützung seiner Eltern.  

Aus der klassischen Landwirtschaft kommend haben sich die Roths entschieden, konsequent auf eigene Produktion und direkte Vermarktung in Kontakt mit den Kunden zu setzen. Auf rund achtzig Hektar Fläche werden Futtergetreide, Brotgetreide, Zwiebeln und Hülsenfrüchte angebaut. Futtergetreide und Erbsen erhalten die ungefähr hundert Mastschweine, die bis zur Schlachtreife auf dem Hof bleiben. Eigene Futtermischungen und die gute Übersicht über den Tierbestand tragen zu einer hohen Qualität der Fleisch- und Wurstwaren bei.  

Außer im Hofladen werden die Produkte auf drei Wochenmärkten in Darmstädter Stadtteilen angeboten. Mario Roth steht kurz vor seiner Abschlussprüfung als Metzgermeister, so dass künftig auch direkt auf dem Hof geschlachtet werden kann. Die erforderlichen Räumlichkeiten befinden sich gerade im Bau. Bürgermeister Kretschmann zeigte sich sehr beeindruckt von der Begeisterung der Familie für ihren Betrieb und das Konzept, die Fleischerzeugung möglichst tiergerecht und nachvollziehbar zu gestalten. So wird in Kürze gar kein Transport der Tiere mehr nötig sein, da sie direkt aus dem Stall geführt werden können. Natürlich kann der Preis für dieses Fleisch und diese Wurst nicht mit Billigangeboten aus den Discountern konkurrieren.  

„Viele Menschen denken aber gerade um oder sie wissen bereits die Qualität und die Anstrengungen zum Tierwohl zu schätzen“, da waren sich sowohl Familie Roth als auch Marcus Kretschmann sicher. Das zeigten vor allem die zahlreichen Stammkunden auf den Märkten. Man stimmte auch überein, dass es große Wissensdefizite in der Bevölkerung gibt, wie Lebensmittel produziert werden und die Arbeitsbedingungen von Landwirten eigentlich aussehen.    

Unser Foto von der Betriebsbesichtigung zeigt (v.l.n.r.) Felix Tomalla von der Stadtverwaltung, Bürgermeister Marcus Kretschmann, Rainer Roth mit Ehefrau Christine und Sohn Mario.