Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist derzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet. Besucher*innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Keine Kerb in Riedstadt

Wegen der Corona-Pandemie fallen im gesamten Kreisgebiet die Traditionsveranstaltungen aus

Die Kerb in den Riedstädter Stadtteilen hat eine lange Tradition und ist im Spätsommer und Herbst eine der lang erwarteten Höhepunkte des Jahres. Doch wie im gesamten Kreis Groß-Gerau werden auch die Kerb in Crumstadt (6. September), in Wolfskehlen (4. Oktober), in Goddelau (11. Oktober), Leeheim (18. Oktober) und Erfelden (25. Oktober) in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen.  

Die Bürgermeister der Kreiskommunen haben sich zu diesem einheitlichen Schritt entschlossen. Bürgermeister Marcus Kretschmann als Alt-Kerweborsch ist diese Entscheidung nicht leichtgefallen, doch hält er sie wie seine Amtskollegen für unumgänglich. „Die Tanzveranstaltungen, die Umzüge, die Kerweplätze und alle weiteren mit den Kerwen verbundenen Traditionen würden unter den gegebenen Umständen keinen Spaß machen. Vor allem aber wären sie nicht zu verantworten“, erklärt der Bürgermeister. Traditionell schließt die Erfelder Kerb Ende Oktober stets den Reigen der Kerwen im Kreisgebiet.