Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

!!BITTE BEACHTEN SIE: Das Rathaus ist aktuell nur nach telefonischer oder Online-TERMIN-Vereinbarung geöffnet!!!
Alle Besucher*innen müssen zur Bedeckung von Mund und Nase eine medizinische Maske tragen. Es gilt die 3-G-Regel, wonach nur Geimpfte, Genesene oder tagesaktuell Getestete das Rathaus betreten dürfen.

Impfbus kommt nach Wolfskehlen

Einfachste Art, sich und andere vor COVID-19 zu schützen

Der Impfbus steht nächsten Mittwoch im Gewerbepark RIED in Wolfskehlen
Der Impfbus steht nächsten Mittwoch im Gewerbepark RIED in Wolfskehlen
Plakat des Kreis-Impfzentrums
Plakat des Kreis-Impfzentrums

Da sind sich Wissenschaft und Politik völlig einig: Gegen die Corona-Pandemie schützt am besten „Impfen, Impfen, Impfen“. Jetzt kommt ein mobiles Team des Groß-Gerauer Impfzentrums zu den Einkaufsmärkten im Wolfskehler Gewerbepark RIED und macht es damit allen Riedstädterinnen und Riedstädtern besonders leicht, sich impfen zu lassen. Am Mittwoch, 18. August macht der Impfbus in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr Station auf dem Parkplatz im Bereich von Schindler-Apotheke und Bäckerladen.  

In Kooperation mit der Stadt Riedstadt bietet der Kreis mit dem Impfbus die Chance, sich spontan und ohne Terminvergabe gegen Corona impfen lassen. Bürgerinnen und Bürger müssen keine langen Wege oder umständlichen Terminvereinbarungen beachten – quasi „im Vorbeigehen“ beim Einkauf werden die Impfungen vorgenommen. Vor Ort ist außerdem die gleiche Aufklärung über die Impfstoffe und die Impfung möglich wie im Impfzentrum oder in der Hausarztpraxis. Der Impfbus ist mit qualifiziertem medizinischem und ärztlichem Personal besetzt. Zur Impfung mitzubringen sind lediglich der Personalausweis und der gelbe Impfpass, soweit vorhanden.  

Die Impfbus-Aktion soll als niederschwelliges Angebot möglichst viele Menschen erreichen, die bisher aus unterschiedlichen Gründen noch zögerlich waren. „Wenn wir endlich wieder in die Normalität vor der Pandemie zurückkehren wollen, muss die Impfquote dringend höher werden“, ist sich Bürgermeister Marcus Kretschmann sicher. „Es geht dabei nicht nur um die eigene Gesundheit, sondern auch um die Ansteckungsgefahr für andere in unserem Umfeld“. „Insofern ist Impfen Teamsport“ fasst Kretschmann die Motivationslage zusammen.  

Die Stadt Riedstadt unterstützt nach Kräften das Angebot des Groß-Gerauer Impfzentrums und verweist auch auf das Helfernetzwerk, das sich zu Beginn der Pandemie in Riedstadt gegründet hat. Wer einen Fahrdienst benötigt, um zum Impfbus nach Wolfskehlen zu gelangen, kann sich telefonisch an Stefanie Drozdzynski von der Stiftung Soziale Gemeinschaft Riedstadt unter der Mobilnummer 0160- 94873618 wenden.  

Zur Impfung berechtigt sind Personen, die ihren Wohnsitz oder Arbeitsplatz im Kreis Groß-Gerau haben und mindestens 16 Jahre alt sind. Minderjährige können nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten geimpft werden und erhalten in jedem Fall den Biontech-Impfstoff Comirnaty. COVID-Genesene können sich frühestens vier Wochen nach Ende der Krankheitssymptome impfen lassen. Diese Personengruppe muss einen PCR-Befund oder einen Genesenen-Nachweis mitbringen.  

Neben dem Vor-Ort-Angebot des Impfbusses können Impfwillige mittlerweile auch ohne jeden Termin im Impfzentrum Groß-Gerau vorbeikommen. Das offene Impfen läuft bis Ende August täglich von 7:00 bis 22:00 Uhr. Ab September sind die Impfzeiten täglich von 8:00 bis 18:00 Uhr. Weitere Informationen sind unter www.kreisgg.de nachzulesen.

Die Fotos wurden uns freundlicherweise vom Kreis Groß-Gerau zur Verfügung gestellt.