Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Das Rathaus ist derzeit nur nach telefonischer Vereinbarung geöffnet. Besucher*innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Alle Büchereien wieder offen

Auch in Crumstadt, Goddelau und Leeheim können nun Bücher ausgeliehen werden

Anke Müller betreut ehrenamtlich die Bücherei Goddelau und hat wieder Buchtipps parat.

Die Bücherei in Erfeden war die Erste, gefolgt von Wolfskehlen. Nun sind auch die übrigen Standorte der Städtischen Bücherei in Crumstaddt, Goddelau und Leeheim geöffnet. Das freut nicht nur Leiterin Anja Stark und ihre engagierten Helferinnen, sondern vor allem all die vielen Lesehungrigen, die in den letzten Wochen immer mal wieder nachgefragt hatten, wann es in ihren Stadtteil losgeht.  

Nachdem landesweit die Büchereien unter strengen Abstands- und Hygieneregeln wieder öffnen durften, hatten die Büchereileiterin und ihre ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen unter Hochdruck an den notwendigen Schutzmaßnahmen gearbeitet. Am einfachsten ließen sie sich in der Bücherei Erfelden in der Wilhelm-Leuschner-Straße 21A (Nebengebäude der Stiftung Soziale Gemeinschaft Riedstadt) umsetzen. Weshalb sie als erste Bücherei am 4. Mai öffnete, gefolgt von der Bücherei Wolfskehlen, Gernsheimer Straße 9.                  

Nun konnten auch die drei übrigen Stadtteilbüchereien geöffnet werden. Eine besondere Herausforderung stellte dabei die extrem schmale und kleine Georg-Büchner-Bücherei am Rathaus in Goddelau dar. Um die Abstandsregeln einhalten zu können, muss insbesondere hier mit dem Einbahnsystem gearbeitet werden: Hinein geht es durch den gewohnten Eingang vom Rathausplatz, hinaus nur über den Personaleingang auf der Rückseite des Rathauses. Da in Goddelau besonders viele Kinder und Jugendliche die Stadtteilbücherei nutzen, ist Stark der Hinweis wichtig, dass Kinder erst ab zehn Jahren ohne Erwachsene in die Bücherei dürfen.  

Für alle Büchereien gilt das gleiche Prinzip: Der Einlass erfolgt nur auf Aufforderung durch die Mitarbeiterin, es gilt Mund-Nasenschutz-Pflicht und die Besucher werden gebeten, das bereit gestellte Desinfektionsmittel zu benutzen und auch vor den Büchereien den nötigen Sicherheitsabstand zu wahren. Zudem folgt die Städtische Bücherei der Empfehlung der Hessischen Fachstelle für Bibliotheken und wird entliehene Medien für mindestens 72 Stunden lagern, bevor sie wieder entliehen werden dürfen.  

Da immer nur eine Person, beziehungsweise Mitglieder eines Haushaltes, in die Bücherei dürfen, ist langes Verweilen nicht möglich. „Aber wir sind ja alle froh, dass unsere Leseparadiese wieder alle offen sind. Es klappt auch wunderbar. Alle halten sich mustergültig an die Vorgaben und warten gelassen, falls die Bücherei gerade belegt ist“, berichtet Stark.   Die Bücherei in Crumstadt ist im ehemaligen Rathaus, Poppenheimer Straße 1 untergebracht, die Bücherei Leeheim ebenfalls im ehemaligen Rathaus, Kirchstraße 12.