Haushaltskonsolidierung

Die Finanzlage der Stadt Riedstadt ist äußerst angespannt. In den letzten Jahren wies der Haushalt der Stadt Riedstadt ein jährliches Defizit von 4 bis 5 Millionen Euro auf. Unsere Einnahmen decken nicht mehr die weiter steigenden Ausgaben und die Stadt "lebt" vom Kassenkredit - im Privatbereich etwa vergleichbar mit dem Überziehungskredit für das Girokonto.

Die Politik möchte die Überschuldung abwenden. Hierzu wurde mit der Firma Eckermann & Krauß GbR  ein Projekt zur Konsolidierung des Riedstädter Haushalts gestartet. Das Projekt läuft in 5 Phasen ab.

Phasen der Haushaltskonsolidierung in Riedstadt
1. Phase         Analyse der Vermögens-, Ertrags- und Finanzlage sowie der finanziellen Entwicklung der Stadt Riedstadt im Vergleich mit anderen Kommunen.
Eine Zusammenstellung der Ergebnisse können Sie sich hier ansehen!
2. Phase

Bürgerbefragung zur Haushaltskonsolidierung
Den Fragebogen zur Bürgerbefragung können Sie sich hier ansehen!

3. Phase

Einrichtung eines Bürgerforums zur Haushaltskonsolidierung (Zusammensetzung aus Vertretern örtlicher Interessensgruppen wie bspw. Vereinen oder Gewerbetreibenden sowie der Politik und Verwaltung) zu den folgenden Terminen und Themenbereichen:

Dienstag, 27. Mai 2014 ab 19:00 Uhr: Präsentation der Auswertung der Bürgerbefragung
Die Auswertung der Befragung können Sie sich hier ansehen!

Dienstag, 10. Juni 2014 ab 19:00 Uhr: Kinder, Jugend, Familien und Seniorenförderung (Kinderbetreuung, Spielplätze, Jugendräume und Seniorenbeirat)
Die vorgestellte Präsentation können Sie sich hier ansehen!

Montag, 23. Juni 2014 ab 19:00 Uhr: Kultur (Büchereien, Museen, Bürgertreffs und Vereinsräume, kommunale Veranstaltungen und Kulturarbeit)
Die vorgestellte Präsentation können Sie sich hier ansehen!

Montag, 7. Juli 2014 ab 19:00 Uhr: Sportförderung (inkl. Bereitstellung von Sportstätten und Schwimmbädern)
Die vorgestellte Präsentation können Sie sich hier ansehen!

Montag, 21. Juli 2014 ab 19:00 Uhr: Infrastruktur und Umwelt (kommunale Straßen, Förderung des Öffentlichen Personennahverkehrs, Grünflächen, Brandschutz, Bestattungswesen)
Die vorgestellte Präsentation können Sie sich hier ansehen!

4. PhaseDokumentation des Konsolidierungskonzepts
5. Phase

Donnerstag, 23. Oktober 2014 ab 19:00 Uhr: Präsentation des Haushaltssicherungskonzeptes mit den Ergebnissen der vier Bürgerforen
Die vorgestellte Präsentation können Sie sich hier ansehen!

 

Den Abschlussbericht von Eckermann & Krauß zur Haushaltskonsolidierung sowie dessen Anlagen können Sie sich hier ansehen.

In der ersten Phase des Projektes wurde von der Firma Eckermann & Krauß ein Benchmarking (zielgerichteter Vergleich mit anderen zur eigenen Leistungsoptimierung) durchgeführt. Hierzu wurden die in hessischen Vergleichskommunen anfallenden Kosten für die kommunalen Leistungen mit den Kosten verglichen, die für die gleichen Leistungen in Riedstadt anfallen.

Die Stadtverordnetenversammlung hatte sich darüber hinaus dazu entschlossen, im Rahmen dieses Projektes auch die Bürger der Stadt zu den Leistungen der Stadtverwaltung und deren Kosten zu befragen. Ziel dieser Umfrage war es, die Prioritäten der Bürger im Hinblick auf die Sparmaßnahmen zu erfahren.

Die Ergebnisse der Bürgerbefragung sollten im weiteren Verlauf als Diskussionsgrundlage mit öffentlichen Bürgerforen und schließlich als Entscheidungsgrundlage für die politischen Organe der Stadt Riedstadt dienen. Gemeinsam mit den Bürgern sollte ein Konzept entwickelt werden, wie die Stadt Riedstadt ihre Finanzen nachhaltig verbessern kann.

Zuschussbedarfe mit internen Leistungsverrechnungen (Bauhof)

Zuschussbedarf der Stadt Riedstadt nach Produkten (mit internen Leistungsverrechnungen)
ProduktZuschussbedarfAnteil an allen Zuschüssen
Kinderbetreuung5.110.55329,71%
Innere Verwaltungstätigkeit2.214.30912,87%
Gemeindestraßen1.866.43610,85%
Grund- und Gebäudemanagement968.5655,63%
Sportstätten908.6605,28%
Brandschutz667.7863,88%
Finanzmanagement662.6733,85%
Ordnungsamt, Melde- und Personenstandswesen482.1442,80%
Schwimmbad376.0352,19%
Gremienarbeit und Verwaltungsführung360.2632,09%
Jugendarbeit337.3021,90%
ÖPNV315.0121,83%
Öffentliches Grün273.5421,59%
Öffentliche Gewässer262.4441,53%
Spielplätze228.8131,33%
Bestattungswesen201.8601,17%
Umweltschutz160.4930,93%
Sportförderung152.6210,89%
Förderung Wohlfahrtspflege149.9690,87%
Räumliche Entwicklung143.7750,84%
Sonstige (22 weitere kleinere Produkte)1.371.0267,97%