Wohngemeinschaft auf Abwegen

Crazy-Show-Nachfolger „Außerhalb 17“ am 19. und 26. Mai bei der Büchnerbühne

Szene aus „Außerhalb 17“
Szene aus „Außerhalb 17“

Die Büchnerbühne hat mit ihrer rasanten „Crazy Show“ bereits seit einigen Jahren großen Erfolg. Zum Jahreswechsel wurde das Konzept der „Crazy Show“ überarbeitet. Die Kurzszenen spielen jetzt allesamt in einer skurrilen Wohngemeinschaft, die irgendwo draußen im Wald ein heruntergekommenes Anwesen bewohnt. Der „sinnfreie Spaß mit morbider Note“ (Ried-Echo) ist am Freitag, 19. Mai und Freitag, 26. Mai jeweils um 19:30 Uhr auf der Bühne in Riedstadt-Leeheim, Kirchstraße 16 zu sehen. Das Theatercafé öffnet für die Zuschauer bereits um 18:30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf oder an der Abendkasse gegen zwei Euro Aufschlag erhältlich.  

Nur ein schmaler Waldweg führt zu dem heruntergekommenen Anwesen „Außerhalb 17“. Der Postbote sagt, er habe dort nie jemanden angetroffenen – und wenn doch, möchte er wohl nicht darüber reden. Im Dorf kursieren die wildesten Gerüchte: Jedes noch so kleine Unglück wird mit den Fremden in Verbindung gebracht, die vor einem Jahr mit einem schwarzen Möbeltransporter eingezogen sind – oder war es nicht ein ausrangierter Leichenwagen?  

Die Zuschauer werfen einen exklusiven, garantiert ungefährlichen Blick auf den Alltag und die Feste einer skurrilen Wohngemeinschaft der etwas „anderen Art“, bei der nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint.  

Eintrittskarten für den heiteren Theaterabend sind im Vorverkauf über den Online-Ticketshop der Homepage (www.buechnerbuehne.de) oder direkt im Theater (dienstags und freitags von 10:00 bis 13:00 Uhr) erhältlich. Außerdem sind Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen über Reservix oder AD-Tickets zu bekommen.