Straßensperrung in Erfelden

Wilhelm-Leuschner-Straße vom 20. April bis 19. Mai halbseitig gesperrt

Das Grundstück des ehemaligen Haupter-Lebensmittelmarktes in Erfelden und das daran angrenzende Areal bis zur Neugasse wird momentan als Baugebiet erschlossen. Wegen der Erschließungsarbeiten muss die Wilhelm-Leuschner-Straße ab Donnerstag, 20. April halbseitig gesperrt werden. Nach der verkehrsrechtlichen Anordnung der Stadt findet die Sperrung in zwei Bauphasen statt und dauert insgesamt etwa einen Monat bis zum 19. Mai. Die Sperrung wird mit einer Ampel geregelt. Bei höherem Verkehrsaufkommen ist nach Einschätzung der Ordnungsverwaltung mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.  

Das neue kleine Baugebiet zur Verdichtung des Ortskerns von Erfelden wird im Auftrag der Stadt durch die Firma Terramag erschlossen. Der Hanauer Projektentwickler hat bereits die beiden großen Neubaugebiete in Erfelden „Im gemeinen Löhchen“ und Crumstadt „Im Sand“ erfolgreich realisiert.