Provinzkrimi mit edlen Weinen

Andreas Wagner aus Essenheim war zur Lesung am Goddelauer Büchnerhaus

Ein Profi der Unterhaltung: Winzer und Krimiautor Andreas Wagner
Ein Profi der Unterhaltung: Winzer und Krimiautor Andreas Wagner
Autor als Mundschenk: Andreas Wagner füllt die Gläser
Autor als Mundschenk: Andreas Wagner füllt die Gläser

Bereits zum fünften Mal war der studierte Historiker, leidenschaftliche Winzer und Krimiautor Andreas Wagner zu Gast am Goddelauer Büchnerhaus. Und wie meistens war das Wetter eher kühl und regnerisch und wollte so gar nicht zum Titel des aktuellen Provinzkrimis „Stauhitze“ passen. Was die rund 60 Gäste der Veranstaltung des Riedstädter Kulturbüros aber eher wenig beeinflusste. Ganz im Gegenteil: Der sympathische Schriftsteller aus dem rheinhessischen Essenheim konnte schon nach wenigen Minuten sein Publikum für sich einnehmen und zeigte sich einmal mehr als Profi der Unterhaltung.

Seine humoristischen Beschreibungen des Dorflebens über „lebenden Vorhänge“ und soziale Kontrolle kamen bestens an – schließlich ist Goddelau auch in dieser Hinsicht nicht allzu weit von Essenheim entfernt. Kombiniert waren seine Erzählungen mit der Lesung von drei Textpassagen aus dem Krimi. Neben den Alltagsproblemen des Nieder-Olmer Dorfpolizisten Paul Kendzierski beim Schnuppertanzkurs ging es dabei auch um die seltsamen Neigungen eines Dorfbewohners, der offensichtlich im Laufe der Handlung vom Stalker zum Mörder wird. Doch das blieb an dem Abend im Ungewissen.  

Umrahmt war der Abend von einer kleinen Weinprobe vom Weingut Wagner. Vom Silvaner über einen Grauburgunder (Ruhländer) bis zum roten Cuvée (Cabernet Sauvigno Merlot) konnten die Zuhörer so rheinhessische Weinkultur auf der Zunge spüren. Der neue Leiter des Riedstädter Kulturbüros, Marco Hardy, zeigte sich nach der Veranstaltung hoch zufrieden mit dem Zuspruch. Andreas Wagner wird also sicher auch seinen nächsten und neunten Krimi in Goddelau vorstellen – egal bei welchem Wetter.  

Die beiden Fotos wurden uns freundlicherweise von Harald von Haza-Radlitz, Gernsheim zur Verfügung gestellt.