Großer Auftritt für junge Sportler

Riedstädter Jugendsportlerehrung ehrt 65 Kinder und Jugendliche – Neuerungen im Programmablauf kommen gut an

Erfolgreiche Sportler der Leichtathletikgemeinschaft Riedstadt
Erfolgreiche Sportler der Leichtathletikgemeinschaft Riedstadt
Sportliche Action auf der Bühne: Die Rope-Skipper aus Crumstadt sorgen für Stimmung
Sportliche Action auf der Bühne: Die Rope-Skipper aus Crumstadt sorgen für Stimmung
Daniela Woelke vom TSV Wolfskehlen ist bereits für den Karate-Olympiakader für Tokio 2020 nominiert
Daniela Woelke vom TSV Wolfskehlen ist bereits für den Karate-Olympiakader für Tokio 2020 nominiert
Verlosung der Tombolapreise
Verlosung der Tombolapreise

Eine Nebelmaschine, ein „Triumphbogen“ und die Boxerhymne „The eye of the tiger“ – das waren die wichtigsten Zutaten für die „neue“ Sportlerehrung der Stadt Riedstadt. 65 Kinder hatten sich mit Eltern, Trainern und Vereinsvorsitzenden in der Christoph-Bär-Halle eingefunden, um für ihre sportlichen Leistungen im vergangenen Jahr geehrt zu werden. Mit insgesamt rund 200 Besucher – darunter auch Vertreter der Kommunalpolitik – war die Halle gut gefüllt.  

Die Begrüßung übernahm Stadtverordnetenvorsteher Niels Quante, der in seiner launigen Rede eine Frage aus der Fernsehsendung „Der Quizchampion“ einfließen ließ: Was versteht man unter eSport? – eSport ist das wettbewerbsmäßige Spielen von Computer- und Videospielen. Quantes Meinung nach sei dies aber kein Sport. Sport, das ist das, war vor Ort von den Vereinen gelebt und gefördert wird.  

Auch Bürgermeister Marcus Kretschmann, der anschließend die Moderation des Abends übernahm, äußerte sich in diesem Sinne. Er bedankte sich bei den jugendlichen Sportlern dafür, dass sie den Namen der Stadt mit ihren Leistungen bekannt machen und versprach ihnen eine Jugendsportlerehrung mit einigen Neuerungen, unter anderem mit einer Tombola mit hochwertigen Preisen.

Insgesamt haben im vergangenen Jahr 98 Kinder und Jugendliche die Kriterien für die Ehrung erfüllt. Die anwesenden Sportler waren in 16 Gruppen eingeteilt. Jede dieser Gruppen lief unter den Klängen der Rocky-Filmmusik durch einen Triumphbogen auf die Bühne – effektvoll umnebelt.  

Nach dem Verlesen der jeweiligen Leistungen erhielten die Sportler Urkunden, Medaillen und – ebenfalls eine Neuerung – einen Buchgutschein der Buchhandlung Faktotum in Wolfskehlen.  

Zwischen den Ehrungen sorgten die Rope-Skipper des TV 1903 Crumstadt unter der Leitung ihrer Trainerin Hannelore Ziegler für viel Stimmung in der Halle. Zu mitreißenden Rock´n´Roll-Klängen zeigten sie ihr Können, für das einige der Mädchen im Anschluss ebenfalls geehrt wurden. In einer kurzen Pause sorgte der Turn- und Sportverein Goddelau für das leibliche Wohl der Besucher.    

Danach stieg die Spannung. Nachdem die letzten Ehrungen vorgenommen waren, wurde endlich das Geheimnis der Tombolagewinne gelüftet: Kletterwald-, Kino- und Miramar-Gutscheine sorgten bei den jugendlichen Sportlern für erfreute Ausrufe und auch die von Sponsor Entega zur Verfügung gestellten Farbmalkästen und Kühltaschen kamen gut an.

Das Foto der Leichtathletikgemeinschaft Riedstadt zeigt in der vorderen Reihe (von links) Hendrik Wilhelm Fabian Reichert, Janik Huber, Mika Huber und Leo Strütt. Das untere Foto von der Tombolapreise zeigt (von links) Stadtverordnetenvorsteher Niels Quante, Bürgermeister Marcus Kretschmann, Glücksfee Sandra Weller, Auszubildende bei der Stadtverwaltung und Anja Stark vom Kulturbüro.