Erfelder Straße wird zur Großbaustelle

Kanal- und Straßensanierung dauert voraussichtlich bis November 2018

Die viel diskutierte und vor langer Zeit angekündigte Kanal- und Straßensanierung der Erfelder Straße im Stadtteil Leeheim startet am Montag kommender Woche (17.). Die Anwohner wurden bereits per Serienbrief informiert. Die umfangreichen Bauarbeiten werden nach den bisherigen Planungen insgesamt 16 Monate und damit bis etwa November 2018 dauern. Die Ausführung erfolgt dabei in fünf Bauabschnitten.  

Der erste Bauabschnitt betrifft den Straßenabschnitt ab der Einmündung zur Schusterwörthstraße bis zum Abzweig in die Schulstraße. Die Erfelder Straße wird ab Montag, 17. Juni in diesem Bereich voll gesperrt. Die Umleitung ist über die Straßen Gutenbergstraße, Waldstraße und Kammerhofweg (bzw. umgekehrt) ausgeschildert. Die Sperrung des ersten Bauabschnitts ist bis etwa Mitte November 2017 terminiert.  

Da es sich bei der Ortseinfahrt aus Richtung Erfelden um eine Kreisstraße (K 156) handelt, ist der Kreis Groß-Gerau beziehungsweise Hessen-Mobil der zuständige Bauträger. Die Stadt bzw. die Stadtwerke Riedstadt nutzen die vom Kreis geplante Straßensanierung zum weitgehenden Austausch der Kanalisation und dem Neubau der Bürgersteige. Gleichzeitig werden durch die ÜWG Groß-Gerau die Stromleitungen erneuert.  

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass es auch in den angrenzenden Straßen und in den übrigen Abschnitten der Erfelder Straße durch Baufahrzeuge zu Behinderungen kommen kann. Es wird daher allen Autofahrern empfohlen, die Strecke nach Möglichkeit zu meiden.  

Die beauftragte Baufirma ist bemüht, den Hauseigentümern und Mietern eine Zufahrt zu den Grundstücken nach Möglichkeit zu gewährleisten. Wenn dies zu bestimmten Zeiten notgedrungen nicht möglich sein wird, erfolgt eine direkte Information durch das Bauunternehmen.  

Mit der Stadt ist vereinbart, dass in aller Regel mittwochs im Baucontainer an der Heinrich-Bonn-Halle eine Baubesprechung stattfinden wird. Fragen und Anliegen der Anwohner können dort jeweils ab 11:00 Uhr direkt mit den Verantwortlichen besprochen und geklärt werden. Außerhalb dieser Zeiten stehen Markus Hennecke von der Bauverwaltung (Telefon 06158 181-311, E-Mail: m.hennecke(at)riedstadt.de) oder Saskia Kirsch von den Stadtwerken (Telefon 06158 181-350, E-Mail s.kirsch(at)riedstadt.de) als Ansprechpartner zur Verfügung.  

Umfangreiche Planunterlagen sind auch über die Homepage der Stadt (Herunterladbare Datei) einzusehen.  

Die Stadt bittet wegen der entstehenden Unannehmlichkeiten durch das unumgängliche und für Leeheim wichtige Bauprojekt um Verständnis.