Badespaß in Goddelau

Eintrittspreise stabil – Geruchs- und giftfreie Wasserdesinfektion ist Alleinstellungsmerkmal des Freibades

Badespaß im Schwimmbad Goddelau
Badespaß im Schwimmbad Goddelau

Nach dem großen und gut besuchten Eröffnungsfest (wir haben berichtet) steht das Freibad im Riedstädter Goddelau ab sofort wieder täglich für alle erholungssuchenden Badegäste zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr – montags öffnet das Bad erst um 11:00 Uhr.  

Die Öffnungszeiten können bei besonders hohen Temperaturen um maximal eine Stunde bis 21:00 Uhr verlängert werden. Bei ungünstiger Witterung kann das Freibad vorübergehend ganz oder teilweise geschlossen werden. Über den aktuellen Stand dazu und über die Luft- und Wassertemperaturen können sich die Badegäste über die Homepage der Stadt informieren, wo direkt auf der Startseite (www.riedstadt.de) entsprechende Informationen hinterlegt sind.  

Ein Alleinstellungsmerkmal des Goddelauer Freibades ist die besondere Art der Wasserdesinfektion mit einem giftfreien Mittel. Durch den chlorfreien Betrieb gehören der typische beißende Geruch und Reizungen von Augen und Haut der Vergangenheit an. Das macht das Freibad Goddelau einzigartig in der Region und sorgt für zusätzliche Attraktivität.  

Die Eintrittspreise sind seit zwei Jahren unverändert: Die Einzelkarte kostet für Erwachsene vier, für Jugendliche zwei Euro. Abendkarten ab 18:30 Uhr sind für zwei bzw. einen Euro erhältlich. Dauerkarten für die gesamte Saison kosten 55,00 Euro für Erwachsene. Jugendliche unter 18 Jahren, Schüler und Studenten mit gültigem Schülerausweis bzw. gültiger Immatrikulationsbescheinigung, Auszubildende sowie Behinderte mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 % zahlen 30 Euro.  

Kinder bis zum Beginn der Schulpflicht und behinderte Kinder bis zum 18. Lebensjahr (mind. 50 % Behinderung) sowie Kinder und Jugendliche bis zum 14. Lebensjahr mit einem Riedstädter Stadtpass haben freien Eintritt. Sofern behinderte Kinder und Jugendliche nach dem Schwerbehindertenausweis auf eine Begleitperson angewiesen sind, hat auch diese Person freien Eintritt.

Geld sparen können Eltern oder Alleinerziehende mit den so genannten Familienkarten. Diese personengebundenen Eintrittskarten kosten pro Erwachsenem 40,00 Euro und pro Jugendlichem 15,00 Euro. Für die aufladbare Barcode-Karte wird außerdem eine einmalige Verwaltungsgebühr von 3 Euro fällig. Beim Kauf von ermäßigten Dauer- bzw. Familienkarten müssen die notwendigen Nachweise (Schüler-, Studenten- oder Behindertenausweise) an der Kasse vorgelegt werden.  

Das Familienbad bietet neben dem Schwimmerbecken (Bahnlänge 33 m) mit großer Liegefläche ein Nichtschwimmerbecken sowie ein Baby-Becken. Der Zugang sowie der Einstieg zum großen Becken sind behindertengerecht möglich. Viele schattige Plätze gibt es unter den großen Bäumen.  

Für die Jugend gibt es kleine Fußballtore, zwei Tischtennisplatten sowie zwei Beachvolleyballfelder mit neuen Netzanlagen. Bälle können beim Bademeister ausgeliehen werden. Dienstags von 15:00 bis 17:00 Uhr ist die Riesenrutsche im großen Becken, das Wassertrampolin donnerstags von 15:00 bis 17:00 Uhr – bei entsprechender Nachfrage auch länger.  

Auch dieses Jahr gibt es wieder Schwimmkurse von den Schwimmschulen „Swim activ“ und „Schwimmen im Ried“ sowie Aqua-Fitness mit Bianca Niklas-Hofmann. Verschiedene Vereine haben regelmäßig Bahnen gemietet und freuen sich über Interessierte beim Training. Informationen hierzu gibt es direkt im Freibad.  

Alles was gegen Hunger und Durst hilft, gibt es beim neuen Kioskpächter. Er unterstützt auf Anfrage auch gerne bei Kindergeburtstagen.  

Ein gebührenfreier Parkplatz steht unmittelbar vor dem Eingang des Freibades zur Verfügung. Sind alle Plätze belegt, gibt es einen Ausweichparkplatz im Bereich der benachbarten Straße „Auf der Weide“.

Das Foto vom Eröffnungsfest wurde uns freundlicherweise von Harald von Haza-Radlitz, Gernsheim zur Verfügung gestellt.