Brücke am Plattenhof gesperrt

Betonblöcke verhindern Überquerung durch Pkw oder landwirtschaftliche Fahrzeuge

Neue Fakten: Betonquader verhindern die Überfahrt der Brücke am Plattenhof
Neue Fakten: Betonquader verhindern die Überfahrt der Brücke am Plattenhof

Über die Pkw-Zufahrt zum Schusterwörth und den baulichen Zustand der vielen Brücken im Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue gibt es bereits seit längerem Diskussionen in der Bevölkerung. Insbesondere Bürger aus Erfelden und Leeheim kämpfen darum, dass man weiterhin mit dem Auto zum Neurhein am Schusterwörth gelangen kann.  

Nun sah sich die Stadtverwaltung Riedstadt gezwungen, Fakten zu schaffen: Die Brücke am Plattenhof und damit eine der beiden Zufahrten zum Schusterwörth ist seit wenigen Tagen gesperrt. Eine Überfahrt der Brücke mit Pkw oder landwirtschaftlichen Fahrzeugen wird durch große Betonteile blockiert.  

Hintergrund der Sperrung ist ein neues Gutachten eines von der Stadt beauftragten Ingenieurbüros über den baulichen Zustand der Brückenbauwerke auf Riedstädter Gemarkung. Die Überfahrt der Brücke war bereits mit einem entsprechenden Verkehrszeichen (StVO Zeichen 260 „Verbot für Kraftfahrzeuge") gesperrt. Nun war wegen Einsturzgefahr eine Blockade nötig.  

Über die Zukunft dieser Brücke wird die Stadt weiterhin mit dem Land Hessen, als Grundstückseigentümern, verhandeln. Entsprechende Gespräche sind terminiert. Dabei wird es nicht nur darum gehen, ob die Brücke durch eine Furt ersetzt werden soll – sondern insgesamt um die Frage, wer für die Unterhaltung der maroden Bauwerke oder deren Abriss verantwortlich ist und finanziell dafür aufkommen muss.